Schlagwort-Archive: Foto

Ein schräges Auto 💙

Vom Modell her vielleicht nicht das Traumauto schlechthin. Allerdings fand ich es schon ziemlich witzig, als ich heute dieses Auto gesehen habe.

Einen älteren Volvo mit lila „Teppich-Kunstfell- was auch immer“ Verkleidung sieht man dann doch eher selten!

Das Nummernschild gab zu erkennen, dass es in den Niederlanden zugelassen ist ☺.

Ich hätte gerne den oder die Halter/-in angetroffen, um zu erfahren, was es mit dem schrägen Auto auf sich hat. 

Advertisements

Kurz vor Weihnachten 🎄 und Neujahr 🎉

Heute möchte ich allen lieben Menschen da draußen nur das beste Wünschen. Möget ihr gesund und munter bleiben! Freude erleben! Geliebt werden! Spaß haben! Glücklich und zufrieden sein! 💙

Weihnachten ist nicht soo mein Ding, zwar mag ich das drumherum manchmal ganz gern (außer ‚Weihnachtsgedudel‘), aber das Fest so an und für sich … naja 😉. Doch da auch schon bald der Jahreswechsel in den Startlöchern steht, kann man alle guten Wünsche doch heute schonmal aussprechen 💙 merry christmas and a happy new year! 💙

Achtet auf euch und eure Lieben und genießt eine schöne Zeit! Ich wünsche euch von ganzem Herzen ( meinem blauen 💙) alles Gute!

Eure Susii 💙😘

Ps. Damit der Beitrag auch ein Anzeigebild hat, noch die verpackten Geschenke, die morgen unterm Baum landen ☺.

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 💙

Mein neues Objektiv 💙

Da schafft man sich zum Spaß eine Spiegelreflexkamera an und stellt fest, dass es so viel Spaß macht, dass man die Ausrüstung verbessern möchte. Deshalb ist ein weiterer Teil der Steuerrückzahlung für ein neues Objektiv drauf gegangen. Bislang hatte ich alle meine Fotos mit dem Standard Objektiv 18-55mm Brennweite gemacht. Da es aber nun schon öfter vorgekommen ist, dass ich ein Reh oder ein Rebhuhn im Wald gesehen habe, musste ein stärkeres Objektiv her. Schließlich möchte ich nicht nur Blumen, Käfer und Schmetterlinge fotografieren. Deshalb hab ich mir jetzt eins mit 70-300mm Brennweite gekauft. Der Mond könnte so eventuell auch gut abgelichtet werden, wobei man da schon meistens sagt 400mm aufwärts. Mal schauen, ich bin super gespannt. ☺ ein Stativ hab ich auch direkt gekauft, weil eine menschliche Hand selten so ruhig ist, dass im vollen Zoom das Bild scharf wird.

Ein tolles Gerät 💙

Der Wahnsinn! Ich bin begeistert! Das Objektiv ist von der Marke Sigma, habe es allerdings auf Ebay ersteigert, da mir die Neupreise den Magen umdrehen. Gebraucht und mindestens genauso gut für unter 50€. Wobei ich wirklich Glück hatte. Im Schnitt zahlt man gebraucht zwischen 70 und 100 Euro. 

Lasset die fotografiererei beginnen. Fotos folgen hoffentlich schon bald!😉
Eure Susii 😘

Eine schöne Katze 💙

Heute ein bisschen beim Radln gewesen. Als wir am Wald entlang fuhren, lautes Miauen. Erst dachten wir, es ist wieder die unsere, die uns heimlich verfolgt hat, aber es war eine ‚fremde‘ Katze. Nicht, dass mir je ein süßes Tier fremd wäre, aber halt eben nicht in meinem Besitz. Wir blieben stehen, ich muss mich immer erst vergewissern, dass es dem Tier gut geht, blöde Angewohnheit, aber ich kann nicht anders. Kurz gestoppt also, schmiss sich die Katze noch vor mich hin, bevor ich vom Rad steigen konnte. So eine schöne Katze, die muss ich euch gleich zeigen.

Ein kleines Glückskätzchen 💙

Nachdem ich mich überzeugt hatte, dass es ihr gut geht, und drei Fotos später, sind wir dann weiter gefahren. 

Wünsche euch noch einen schönen Abend, ihr Lieben! 💙

Eure Susii 😘

Meine Katze 💙

Manchmal ist meine Kiki wie ein kleines Hündchen. Sie verfolgt mich, bringt Spielzeug zurück und kommt brav, wenn man sie ruft. Diese süße Katze treibt mich aber auch manchmal in den Wahnsinn. Da sie Freigängerin ist, ist es unumgänglich, dass sie auch mal ‚verschwindet‘. Doch Kätzchen hat es faustdick hinter den Ohren. Heute morgen, als ich das Haus verließ, verfolgte mich die Kleine und zwar ziemlich weit. Das macht sie total oft und meistens bringe ich sie dann zurück nach Hause. Doch heute hatte ich morgens einen Termin und konnte sie nicht zurückbringen. Ohnehin war sie am Waldrand in einen Busch gehüpft und ‚abgetaucht‘. So ging ich meines Weges und als ich mittags wieder zu Hause war, war keine Katze daheim. Nun, mir war davor schon klar, dass sie mich viel zu weit verfolgt hatte und sicher nicht zurückfand. Also ich wieder raus. Katze suchen. Ziemlich genau an der Stelle, wo ich sie verloren habe, als ich sie rief, klägliche Miaus zu hören. Da musste ich also doch in den Busch vordringen. Ich schlug mich wacker immer den Miaus nach, die ich zu hören bekam, wenn ich rief. So hab ich sie dann nach ein paar Minuten gefunden. Auf einem Baum, höher, als sie sonst klettert. Kläglicher miauend, als sonst. 

Ich ermutigte sie, zur Mama nach unten zu kommen. Nach mehreren Versuchen und vielen schrägen Tönen, hat sie es dann nach unten geschafft. Nun muss sie nur wieder in ihre Straße gebracht werden und kennt sich wieder aus. In unserer Straße angelangt, kurze Pause. Katze hechelt, sie ist erschöpft. Gleich zu Hause! Erstmal frisches Wasser für das verrückte Katzen- Hund- Tier! Was es immer damit auf sich hat, dass sie mich verfolgt? Zu neugierig, das süße, kleine Wesen 😍💙